Dass die Enttäuschungen der Vergangenheit bei Kelly Rowland (32) noch tief sitzen, zeigte sich nun bei einem ihrer Konzerte. Beim „Fillmore Silver Spring- Festival“ stellte sie ihr neues Lied Dirty Laundry vor und rechnet mit ihrer Vergangenheit ab. Der Song, der zu Deutsch Schmutzige Wäsche heißt, handelt um einen aggressiven Ex-Freund sowie  ihrer Girlbandzeit.

Auch ein Star wie Kelly Rowland leidet unter Minderwertigkeitskomplexen Foto: flickr/Lunchbox LP

Auch ein Star wie Kelly Rowland leidet unter Minderwertigkeitskomplexen
Foto: flickr/Lunchbox LP

„Dirty Laundry“ als Therapie
Obwohl die Zeiten der US-amerikanischen Erfolgsband Destiny’s Child bereits seit acht Jahren vergangen sind, kämpft die Sängerin immer noch damit. Viele Außenstehende wissen vermutlich nicht, dass die Sängerin mit ihrer großen Eifersucht gegenüber Gesangskollegin Beyoncé Knowles (31) zu kämpfen hatte. Kelly Rowland stand stets im Schatten der Frontsängerin und auch heute noch ist der RnB Star erfolgreicher denn je. Mit ihrem neuen Lied möchte Kelly Rowland ihre Vergangenheit verarbeiten und positiv in die Zukunft blicken. Im Interview mit US-Weekly gibt sie an: „Diesen Song zu schreiben war wie eine Therapie für mich.“ Ehrlichkeit ist eben der beste Grundsatz, was auch ihre Mutter rät, die stets an ihrer Seite steht.

Auch solo ist Kelly Rowland erfolgreich
Nach dem Durchbruch mit Destiny’s Child entschlossen sich die Frauen nach mehreren gemeinsamen Jahren dazu, Solopfade einzuschlagen. Beyoncé Knowles ist dabei zum weltweiten Superstar geworden und omnipräsent.
Um Kelly Rowland wurde es nach der Bandauflösung aber auch nicht ruhig. Mit mehreren Alben und Singleauskopplungen konnte sie sich auch solo einen Namen im Musikbusiness machen. Zudem winkt bald ein ob als Jurorin bei „The X-Factor“. Fans dürfen gespannt sein!
Mit ihrem sehr emotionalen und persönlichen Song wird sie wohl die nächsten Charterfolge feiern können.