George Clooney hat einen bestimmten Wunsch: Einmal Angela Merkel spielen.

George Clooney hat einen bestimmten Wunsch: Einmal Angela Merkel spielen. Foto: wikimedia.org © Nicolas Genin

George Clooney hat einen ganz bestimmten Wunsch: Er will einmal Angela Merkel auf der Kinoleinwand spielen. Das verriet der charismatische Hollywood-Star jetzt gegenüber dem Frauenmagazin „Emotion“.

Das hätte man wohl auch von Spaßvogel Clooney nicht erwartet: Nach eigenen Angaben würde der Schauspieler, wenn es um die Verkörperung eines Politikers geht, am liebsten in die Rolle unserer Angie schlüpfen.

„Wenn ich mir aussuchen dürfte, welches politische Oberhaupt ich mal spielen will, würde ich Angela Merkel wählen“, so Clooney.

Im Interview mit der Frauenzeitschrift „Emotion“ witzelt er weiter: „Ich wollte immer gern eine kleine deutsche Frau sein“. In seinem neuesten Streifen „The Ides of March – Tage des Verrats“ wird Clooney jedoch erst einmal die Rolle eines charismatischen Governeurs verkörpern. Dieser strebt das Amt des US-Präsident an.

Als nächstes will sich Clooney nach eigenen Angaben dem Thema NS-Raubkunst zuwenden. Basierend auf dem Buch „Monuments Men“ von Robert Edsel widme sich der Film einer Gruppe von Kunstexperten auf der Suche nach im Zweiten Weltkrieg verschollenen oder gestohlenen Kunstwerken. Neben Regie will Clooney wohl auch eine Rolle übernehmen

„Wir arbeiten derzeit an einem Drehbuch. Ich bin sehr interessiert an der Geschichte dieser ungewöhnlichen Helden, die meilenweit in die Stollen gegangen sind, um Kunst zu finden und sie zurückzugeben“, äußert sich Clooney gegenüber „E!Online.com“.