Hollywood-Star James Franco (35) ist scheinbar neben seiner Arbeit als Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmproduzent und bildender Künstler noch nicht ausgelastet genug und hat nun Pläne für eine eigene Schauspielschule.

James Franco eröffnet eigene Schauspielschule Foto: Flickr / Alice Barigelli

James Franco eröffnet eigene Schauspielschule
Foto: Flickr / Alice Barigelli

James Franco bald Schulleiter?
James Franco will eine eigene Schule für Nachwuchsschauspieler eröffnen und hat sich mit der Schauspielschule ‚Playhouse West‘ zusammengetan. So heißt es in einem Bericht der Internetseite ‚Deadline‘. Drei Schauspielstudios gibt es bereits in Hollywood und nun will Franco im Sherry Theater in Los Angeles ein viertes gründen.
Dort sollen dann nicht nur nach den bekannten Methoden unterrichtet werden, sondern Franco will auch seine persönlichen und kreativen Erfahrungen mit einfließen lassen. Außerdem will der 35-Jährige Kurse anbieten, für die er Schauspiel-Kollegen für Gastvorträge gewinnen will.
Da James Franco auch selbst als Produzent tätig ist und mit ‚Rabbit Bandini Productions‘ seine eigene Filmproduktionsfirma besitzt, erhofft er dadurch für seine Projekte gleich neue Talente zu finden.

Der Schauspieler hat bereits an renommierten Universitäten, wie der New York University, sein berufliches Wissen weitergegeben.

Derzeit ist das Allround-Talent übrigens als mächtiger Drogenboss an der Seite von Jason Statham in dem Actionthriller „Homefront“ von Sylvester Stallone im Kino zu sehen.