Der Film „The Artist“ wurde als "Bester Film des Jahres" ausgezeichnet, zudem gewann der Hauptdarsteller Jean Dujardin (Bild) als "Bester männlicher Hauptdarsteller" einen Oscar und Michel Hazanavicius wurde als bester Regisseur in der Kategorie "Beste Regie" ausgezeichnet.

Der Film „The Artist“ wurde als "Bester Film des Jahres" ausgezeichnet, zudem gewann der Hauptdarsteller Jean Dujardin (Bild) als "Bester männlicher Hauptdarsteller" einen Oscar und Michel Hazanavicius wurde als bester Regisseur in der Kategorie "Beste Regie" ausgezeichnet. Foto: wikimedia.org © Studio Harcourt.

Der französische Stummfilm „The Artist“ erhält 5 Oscars am Sonntag bei der 84.Oscar-Verleihung in Hollywood. Das berichtet „Süddeutsche.de“ am Montag.

Der Film „The Artist“ wurde als „Bester Film des Jahres“ ausgezeichnet, zudem gewann der Hauptdarsteller Jean Dujardin als „Bester männlicher Hauptdarsteller“ einen Oscar und Michel Hazanavicius wurde als bester Regisseur in der Kategorie „Beste Regie“ ausgezeichnet. Zu den weiteren Preisträgern gehörte Meryl Streep. Sie erhielt ihren dritten Oscar für die Hauptrolle in „Die Eiserne Lady“, in dem die Lebensgeschichte von Margaret Thatcher dargestellt wird. Beste Nebendarsteller wurden Octavia Spencer („The Help“) und Christopher Plummer („Beginners“). Plummer ist dabei mit seinen 82-Jahren auch der älteste Oscar-Gewinner bisher. Bester fremdsprachiger Film wurde „Nader und Simin – Eine Trennung“, ein Film aus dem Iran unter der Regie von Asghar Farhadi. Neben „The Artist“ gewann auch der Film „Hugo Cabret“ fünf Oscars (Kamera, Szenenbild, Tonschnitt, Tonmiscung und Spezialeffekte).

Die deutschen Beiträge „Pina“ von Wim Wenders, „Raju“ von Max Zähle und Beteiligungen wie Kostümbildung von Lisy Christl („Anonymous“) gingen leider leer aus.