Johnny Depps Beziehung st angeblich gescheitert, weil der Schauspieler sich mit Bond-Girl Eva Green vergnügt.

Johnny Depps Beziehung ist angeblich gescheitert, weil der Schauspieler sich mit Bond-Girl Eva Green vergnügt. Foto: fr.wikimedia.org © Caroline Bonarde Ucci.

Hat etwa Bond-Girl Eva Green Schuld an dem angeblichen Beziehungs-Aus von Johnny Depp und Vanessa Paradis? War erst noch von einer ernsthaften Midlife-Crisis des Frauenschwarms Depp die Rede, gibt es nun Gerüchte um eine neue Frau an seiner Seite, berichtet „Focus Online“.

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über eine mögliche Trennung des Traumpaares Johnny Depp und Vanessa Paradis. Gemutmaßt wurde, dass Paradis ihren langjährigen Partner und Vater ihrer Kinder Jack (9) und Lily Rose (12) wegen seiner schweren Midlife – Crisis zunächst verlassen habe. Paradis habe dabei wohl aber nicht ein ein endgültiges Beziehungsende gedacht. 14 Jahre lang gingen die beiden gemeinsam durchs Leben. Depp gab sich an Seite seiner Frau immer als der liebender und treuer Partner. Doch nun scheinen diese Zeiten vorbei. Bond-Girl Eva Green soll Depp den Kopf verdreht haben.

Die Sängerin hat sich dabei aber offensichtlich verschätzt. Jonny Depp hat sich wohl bereits anderweitig umgesehen. US-Zeitschriften bringen bereits eine neue mögliche Herzensdame ins Spiel: Eva Green. Den Reizen der französischen Schauspielerin erlag in „Casino Royal“ bereits James Bond.

Depp und Green lernten sich am Set zum Film „Dark Shadows“ kennen. Gerüchten zufolge funkte es zwischen den beiden Schauspielern. Angeblich hatte Depp zuvor dafür gesorgt, dass Green in die Filmrolle der Hexe „Angelique Brouchard“ schlüpft, obwohl seine Frau dagegen war. Paradis hatte anscheinend schon zu diesem Zeitpunkt geahnt, dass dies kein gutes Ende nimmt. Er soll bereits mit juristischem Beistand die Trennung vorbereiten.