Der jüngste Sohn von Caroline von Monaco Prinz Pierre ist schwer verletzt. Bei einer Schlägerei in einer New Yorker Disco wurde der 24-jährige Prinz so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der jüngste Sohn von Caroline von Monaco Prinz Pierre ist schwer verletzt. Bei einer Schlägerei in einer New Yorker Disco wurde der 24-jährige Prinz so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde. Foto: wikimedia.org © simone.brunozzi.

Der jüngste Sohn von Caroline von Monaco Prinz Pierre ist schwer verletzt. Bei einer Schlägerei in einer New Yorker Disco wurde der 24-jährige Prinz so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde. Das berichtet die Zeitung „New York Post“ am Dienstag.

Die Schlägerei hat sich in einem Manhattener Club „Double Seven“ zugetragen. Der Besitzer eines anderen Clubs Adam Hock soll sich mit dem Prinz von Monaco geprügelt haben. Der Grund soll das Schlechte Benehmen der Gruppe um Pierre Casiraghi gewesen sein.

„Sie haben erwartet, dass sie wie Adlige behandelt werden, die sie sind. Und weil sie nicht bekommen haben was sie wollten, waren wie angepissed.“, wird Hock zitiert

Die Gruppe wollte nach Sicht von Hock die Plätze am Stammtisch und die schönsten Mädchen des Abends um sich haben. Die Schlägerei soll sich am frühen Samstagmorgen zugetragen haben. Der Barbetreiber ist deswegen jetzt angeklagt und wurde bereits am Samstag verhaftet. Er selbst verteidigt sich damit, dass er aus Notwehr gehandelt habe, nach dem Casiraghi und seine Freunde aggressiv wurden. Die Gruppe soll ihn und die Models an seinem Tisch mit einer Wodka-Flasche und Sprüchen angegriffen haben. Hock selbst hat sich bei der Schlägerei die Schulter ausgekugelt, nachdem er mit besagter Wodka-Flasche geschlagen wurde.

Ein Augenzeuge berichte, dass der Kiefer von Pierre Casiraghi gebrochen sein soll und er durch die Schläge einstellt wäre. Allerdings soll er bereits am Samstagabend wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden sein. Zu dem Vorfall soll viel Alkohol und ein Missverständnis in der Kommunikation geführt haben.