1988 schaffte Regisseur Tim Burton (55) mit dem Fantasyklassiker „Beetlejuice“ in Hollywood seinen großen Durchbruch. Jetzt will der Filmemacher an seinen Erfolg anknüpfen und einen Nachfolger der schaurigen Komödie auf die große Leinwand bringen.

7587110304_6037d81db0_z

Tim Burton plant Fortsetzung von „Beetlejuice“
Foto: Flickr / Gage Skidmore

Beetlejuice 2“
Bereits in den vergangen Jahren kamen immer wieder Gerüchte über einen mögliches Sequel von „Beetlejuice“ auf und Regisseur Tim Burton würde sich gern beteiligen, wenn ein gutes Drehbuch vorliegt, verriet er vor einiger Zeit: “Manchmal weiß ich nicht mal, ob ich ein gutes Drehbuch erkenne, wenn ich es direkt vor meiner Nase ist. Aber ich weiß, was ich mag. Wir werden sehen. Seth schreibt gerade an etwas. Ich habe ihm erzählt, dass ich die Charaktere in ‘Beetlejuice’ mag. Er hat eine gute Idee, ich warte also einfach mal ab, was er mir zu Lesen gibt.”
Nun arbeiten die Drehbuchautoren von „Dark Shadows“, Seth Grahame-Smith und David Katzenberg, gemeinsam an einem Skript für die Fortsetzung.

6270500060_dc6fc913e1Jess The Vagabond

Beetlejuice kommt wieder auf die große Leinwand
Foto: Flickr / Jesse The Vagabond

Der zweite Teil des Filmklassikers soll etwa 26 Jahre nach „Beetlejuice“ spielen und Hauptdarsteller Michael Keaton (62) übernimmt dabei wieder die Rolle des verrückten Poltergeistes. Und auch eine kleine Überraschung soll in „Beetlejuice 2“ geplant sein. Drehbuchautor Graham-Smith verriet, dass er „sicherheitshalber“ eine Spezial-Rolle in seine Story einbauen will, die genau auf Hollywood-Schauspieler Johnny Depp (50) zugeschnitten ist. „Es ist mir vielleicht unmöglich, das zu vermeiden – Burton könnte mich dazu zwingen“, witzelte der Autor.
Tim Burton hat schließlich schon einige Filme gemeinsam mit Johnny Depp auf die Leinwand gebracht. Sie drehten unter anderen „Edward mit den Scherenhänden“, „Dark Shadows“ oder „Alice im Wunderland“.

Wann eine mögliche Fortsetzung von „Beetlejuice“ in die Kinos kommen soll, ist allerdings noch nicht klar.