Seit Donnerstag, dem 20. Februar 2014 ist das schwedische Königshaus um ein Familienmitglied reicher: Prinzessin Madeleine (31) hat gestern Abend in New York eine gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Prinzessin Madeleine und Chrsitopher O'Neill haben eine gesunde Tochter zur Welt gebracht Foto: Flickr / Embassy-of-Sweden-Washington-DC

Prinzessin Madeleine und Chrsitopher O’Neill haben eine gesunde Tochter zur Welt gebracht
Foto: Flickr / Embassy-of-Sweden-Washington-DC

Eine zweite Prinzessin für Schweden
Am Donnerstagabend um 22.41 Uhr Ortszeit hat die schwedische Prinzessin ihr erstes Baby zur Welt gebracht. Der Vater des kleinen Mädchens ist der amerikanische Geschäftsmann Christopher O’Neill (39), der Madeleine im Juni 2013 das Ja-Wort gegeben hat.
Wie das schwedische Königshaus mitteilte, gehe es beiden gut: „Prinzessin Madeleine hat am 20. Februar 2014 um 22.41 Uhr New Yorker Zeit eine Tochter bekommen.“

Der geplante Geburtstermin sei eigentlich für Anfang März angesetzt gewesen, weshalb König Carl XVI. Gustaf von Schweden (67) und Königin Silvia (70) noch nicht in die USA gereist sind. „Man kann nicht planen, wann ein Kind zur Welt kommt“, so eine Sprecherin des Königshauses gegenüber der Nachrichtenagentur ‚dpa‘.

Nun hat das schwedische Königspaar gleich zwei Enkeltöchter. Madeleines Schwester, Prinzessin Victoria (36), wurde vor knapp zwei Jahren Mutter der kleinen Prinzessin Estelle.

Weitere Details zur Geburt und zum Namen der neugeborenen Prinzessin sind noch nicht bekannt.